Gleichgültig ob in einem Western ein rauer Cowboy mit langer Zigarre im Mund oder in einer Liebeskomödie eine schöne Frau mit einem Glas Champagner dreiviertels unter Badeschaum versteckt in einer dampfenden Wanne sitzt: Ein heißes Bad steht immer für Genuss, Luxus, Entspannung und Erholung. Frauen genießen die Zeit im wohltemperierten Wasser ebenso wie Männer - kaum etwas, das schneller einen stressigen Arbeitstag vergessen macht. Kein Wunder also, dass die freistehende Badewanne LAVASCA-MINI vom Kunden als Ausgangspunkt einer umfassenden Baderneuerung gesetzt war.

Auch wenn sich seit Hollywoods Filmklassikern an dem Zauber eines Entspannungsbads nichts geändert hat, so kann ein modernes Badezimmer heute noch einiges mehr bieten als nur heißes Wasser und Seife. Schließlich baden Augen und Ohren mit! Hier wurde deshalb ein Flachbildschirm bündig in die Wand eingelassen und mit einer wohlklingenden Stereoanlage verkabelt. So kann man nicht nur entspannende Musik - von Mozarts Klarinettenkonzert, über Miles Davis´ Kind of Blue bis hin zu Paul Kalkbrenners Berlin Calling - hören, sondern auch jeden beliebigen Film anschauen. Oder projizieren Sie einfach – je nach jahreszeitlicher Stimmung - ein loderndes Kaminfeuer oder eine lebendige Unterwasserwelt auf den Bildschirm und genießen Sie die Stille.

Morgens erleichtert die Vorfreude auf den großzügigen Duschbereich die Entscheidung aufzustehen. Mit der ästhetisch ansprechenden und praktisch angeordneten Armaturengruppe von Dornbracht und der superflachen Regenbrause gleitet man sanft in den frischen Tag. Weiter geht es zum doppelten Waschplatz, der ebenso nach Maß gefertigt wurde wie der darüber platzierte Spiegel. Die automatisierten Auszüge des Unterschranks werden beim Öffnen dezent beleuchtet. Ein Highlight sind die leicht versenkten, zur Badewanne passenden ovalen Schalen, die mit einer dreh- und schwenkbaren Armatur befüllt werden. Die Beleuchtung des Waschplatzes leisten zwei Box-Leuchten von Decor Walther. Diese können über einen Drehdimmer am Spiegel gesondert eingestellt werden. Der Bidet- und Toilettenbereich ist optisch durch eine Mauer in Verbindung mit indirekt beleuchtetem Satinatoglas vom Rest des Bades abgetrennt. Dort ist ein Wandschrank für die nötigen Utensilien eingearbeitet.

Der wunderbare Gesamteindruck des Raumes wird durch verschiedene Elemente unterstützt. Die besondere Beleuchtung, die je nach Bedarf eingestellt werden kann, bringt eine äußerst gemütliche Stimmung in den Raum.?Der aufwendig hergestellte Wandbelag variiert farblich je nach Lichteinfall und fügt sich harmonisch in das Gesamtbild ein. Auf Knopfdruck kann ein Japanese-Rollo elektrisch aus dem Deckenbereich gefahren werden, sodass die Sicht auf die Außenjalousie der Balkontür verdeckt wird. Fußboden, Waschplatz und Abdeckflächen sind aus einem spanischen Naturhartstein, der den Charakter des Raumes wesentlich mitprägt. Eine Herausforderung stellte die Verlegung der ein Quadratmeter großen und 88 kg schweren Bodenfliesen dar. Die farbgenaue Dekoration vervollkommnet schließlich die herrliche Ausstrahlung des Badezimmers.