Frau Janssen aus Oldenburg war total genervt. Bei der Renovierung ihres Badezimmers hatte sie sich für eine außergewöhnliche Duschabtrennung in Echtglas entschieden. Damit die Glasabtrennung für lange Zeit schön bleibt, hatte sie mit ihrer Familie abgesprochen, dass jeder die Abtrennung nach dem Duschgang mit einem Abzieher trocknet. Doch es kam natürlich anders: Der Sohn war morgens meistens zu spät dran, die Tochter redete sich mit Vergesslichkeit heraus, und der Ehemann empfand die tägliche Glasreinigung als Zumutung. Da hing der Haussegen schief. Aus der Traumdusche wurde ein permanentes Ärgernis. Dann hörte Frau Janssen von der Möglichkeit einer nachträglichen Nano-Beschichtung zur Versiegelung des Duschglases. Sie ließ die erforderlichen Arbeiten durchführen und war anfangs auch sehr zufrieden. Aber schon nach kurzer Zeit kehrten die hässlichen Kalkflecken zurück. Was nun?

In ihrer Verzweiflung wandte sich Frau Janssen schließlich an badgestalten. Die kennen sich aus, hatte sie gehört. Und tatsächlich: Peter Falk erklärte Frau Janssen, dass es für dieses weit verbreitete Problem mittlerweile eine nachhaltige Lösung gibt: Ein hochwertiges Glas, das mit einem patentierten Verfahren veredelt, geglättet und verdichtet wird. Eine wöchentliche Reinigung mit einem ganz normalen Schwammtuch reicht vollkommen aus. Durch die enge Kooperation mit dem Hersteller der hochwertigen, dauerhaft Kalk abweisenden Trennwände ist badgestalten in der Lage, individuelle Lösungen für jede Bad-Situation zu beschaffen. Frau Janssen ließ ihre Duschtrennwand austauschen und ist seither total begeistert. Nun muss sie sich nicht mehr ärgern, und in der Familie herrscht wieder Frieden.