Ein Professor der Oldenburger Universität kommt eines Sonntagmorgens am Schaufenster von badgestalten vorbei und entdeckt wunderschöne Badmöbel aus MDF in hochglänzendem Klavierlack, mit einer eleganten Aufsatzschale, einem Granitsockel und Graniteinleger sowie einer dreh- und schwenkbaren Armatur, mit der man sich beim Zähneputzen den Wasserschwall direkt in den Mund laufen lassen kann. Wie schön wäre es, in seiner ansonsten schönen Mietwohnung ein solches Bad zu haben.

Gleich am nächsten Tag geht der Uniprofessor ins Badstudio zu Peter Falk und erzählt ihm, dass er 6 Jahre an der Uni Oldenburg arbeiten und danach voraussichtlich wieder in eine andere Stadt umziehen werde.?Er suche nach einer Möglichkeit, das Badezimmer in seiner angemieteten Wohnung zu verschönern. Dort sei nur ein Standard-Waschbecken, welches ihm gar nicht gefalle, installiert. Was könne man denn machen in einer Mietwohnung, die man in ein paar Jahren wieder verlassen werde?

Da war der Professor genau an der richtigen Adresse. badgestalten baut alle Möbel nach Maß, individuell nach den geschmacklichen und räumlichen Vorgaben des Kunden. So war es auch in diesem Fall kein Problem, ein Möbelstück zu konstruieren, das exakt auf die vorhandenen Anschlüsse und Bohrlöcher passt. Das zur Wohnung gehörige Waschbecken konnte problemlos abgebaut und im Keller gelagert werden. Die neue, speziell für den Professor entworfene Möbelanlage wurde einfach vor die vorhandenen Anschlüsse gestellt und daran angeschlossen. Wenn der Uniprofessor aus der Mietwohnung auszieht, kann er das alte Waschbecken wieder kinderleicht anmontieren und das edle Möbelarrangement mitnehmen.